18. Dezember 2023

Was ist Teambuilding?

Wisst Ihr, dass 55% der Mitarbeitende innen ihre KollegenInnen nicht gut kennen? Hier kommt Teambuilding ins Spiel!
Teambuilding Visual mit Holzfiguren

Ein bemerkenswertes Ergebnis von Gusto berichtet:  Die Befragten kennen ihre Teamkollegen nicht sehr gut und fühlen sich mit ihnen nicht persönlich verbunden. Die gute Nachricht ist, dass 45% der Befragten dieses Gefühl hatten. Dennoch gibt es eindeutig Raum für Verbesserungen. Gerade deshalb ist es wichtig, Teamevents und Teambuildings zu organisieren!

Was ist eigentlich unter Teambuilding zu verstehen?

Es gibt verschiedene Versuche, Teambuilding zu definieren. Einige definieren Teambuilding als die Bildung eines Teams aus geeigneten Personen. Andere konzentrieren sich auf die Arbeit mit bestehenden Teams. Sie verstehen unter Teambuilding-Maßnahmen das „Zusammenschweißen“ der Gruppe im Sinne von Teamgeist. Im weitesten Sinne kann unter Teambuilding natürlich alles verstanden werden, was Teams und Teamarbeit beeinflusst. Zusammengefasst beschreibt Teambuilding alle Methoden und Maßnahmen, die eingesetzt werden, um aus einer Gruppe von Einzelpersonen ein funktionierendes Team zu machen und dessen Eigenschaften und Prozesse zu optimieren.

Typische Situationen für Teambuilding-Maßnahmen

  • Ein neues Team wird gebildet oder Personen kommen zu einem bestehenden Team hinzu: Ein guter Zeitpunkt für eine Kick-off-Veranstaltung, um sich besser kennenzulernen und Beziehungen und Vertrauen aufzubauen.
  • Das Team hat längere Zeit nur digital zusammengearbeitet: Zeit für reale Treffen und Austausch, um den Teamgeist zu stärken, z.B. durch eine verbindende Teambuilding-Aktivität in der Natur.
  • Das Team möchte eine Vision entwickeln und sinnvolle nächste Schritte ableiten: Eine ideale Herausforderung für eine mehrtägige Team-Offsite an einem besonderen Ort mit viel Raum für Kreativität und Innovation.
  • Das Team hat ein Ziel erreicht: Ein guter Zeitpunkt für ein Teamevent, um Wertschätzung auszudrücken, den Teamerfolg zu feiern und das Team zu motivieren.

Welchen Zweck verfolgt ein Teambuilding?

Am Anfang steht ein Haufen, eine Ansammlung von Menschen, die zusammenarbeiten müssen. Oft will jeder etwas anderes. Es gibt keine gemeinsame Identität, keine Orientierung, kein gemeinsames Ziel und kein Vertrauen. In solchen Situationen setzt Teambuilding an. 

Die Organisation eines Teambuildings hat zum Ziel, aus einer Ansammlung von Individuen ein Team zu machen, das bereit ist, zusammenzuarbeiten. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist gegenseitiges Vertrauen. Da gemeinsame Aktivitäten, vom Hochseilgarten bis zum Brückenbau, oft vertrauensbildend wirken, werden sie in vielen Teambuilding-Maßnahmen eingesetzt.Teambuilding ist kurzfristig auf den Aufbau von affektivem Vertrauen ausgerichtet und vor allem für neue und junge Teams wichtig. 

Typische Ziele der Teambildung/ -entwicklung

Gemeinsame Zielsetzung des Teams

Durch Teamevents werden in Unternehmen gemeinsame Regeln, neue Ideen und Ziele erfunden und erarbeitet. Manager und Teamleiter sind aufgefordert, realistische und nachvollziehbare Ziele für ihr Team zu definieren. Diese Ziele sollten für das Team motivierend sein, sie sollten auf die einzelnen Rollen anwendbar sein und sie sollten mit den übergeordneten Zielen des Unternehmens in Verbindung stehen (SMART Ziele).

Definition von Rollen

Ein weiterer wichtiger Grund für die Organisation von Teamevents ist die Bildung neuer Teams oder bei neuen Ergänzungen im Team. Das Schaffen einer Arbeitskultur spielt eine wichtige Rolle bei der Produktivität der Mitarbeiter:innen. Mangelnde Klarheit und mangelndes Verständnis für die Rollen und Verantwortlichkeiten der einzelnen Teammitglieder sind einer der größten Killer für Arbeitsmoral und Produktivität.

Kultivierung einer Gemeinschaft und Teambasierte Problemlösung

Arbeitskultur und flache Hierarchien sind ein sehr sensibles Thema. Das hat mit Age Gaps zu tun, mit Herkunft, mit Gender und so weiter. Teambuilding sorgt dafür, dass diese Unterschiede ausgeglichen werden und dass alle willkommen sind und sich wohlfühlen.Durch verschiedene Teamformate können Rollen und Hierarchien klarer definiert werden. (WPGS). Um eine Kultur der gemeinsamen Problemlösung im Team zu fördern, ist es entscheidend, Probleme nicht als Hindernisse, sondern als Chancen zu betrachten. 

Rollenspiele und simulierte Herausforderungen sind hier die richtigen Instrumente. Ihr könnt Szenarien, die realen Arbeitsproblemen ähneln, erstellen. Dies könnte eine simuliert schwierige Situation, ein Projektproblem oder eine Teamherausforderung sein. Dann im Team in Gruppen zusammenarbeiten, um kreative Lösungen zu finden. 

Außerdem, um Konflikte zu lösen und eine bessere und offene Arbeitskultur beim Arbeitsplatz zu schaffen, kann man auch regelmäßige Brainstorming-Sitzungen abhalten, um spontane Ideen (für potenzielle Probleme) zu generieren.

Natürlich ist auch die Durchführung von Teamworkshops eine klassische Methode zur Problemlösung, wobei Elemente wie Design Thinking oder agile Methoden integriert werden, um innovative Ansätze zu fördern.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schaffung eines positiven Gefühls für die erbrachten Leistungen. Man sollte das Team aktiv für seine Bemühungen und die Anwendung gemeinsamer Problemlösungsfähigkeiten loben und die positiven Auswirkungen und Fortschritte betonen, die durch die kollaborative Herangehensweise erzielt wurden.

Positives Gefühl bedeutet auch was? Feiern! Es ist auch wichtig, die Erfolge unabhängig von ihrer Größe zu feiern , um eine positive Atmosphäre zu schaffen. Das Nutzen von Teambesprechungen oder informellen Treffen, um Erfolge zu würdigen und das Engagement für die gemeinsame Problemlösung zu stärken, ist eine motivierende und leistungsorientierte Methode.

Zwischenmenschliche Beziehungen im Team

Ein guter Teamleiter spielt eine Schlüsselrolle bei der Förderung von Vertrauen, Unterstützung und offener Kommunikation innerhalb des Teams. Teambuilding, ob passiv oder aktiv, kann die zwischenmenschlichen Beziehungen fördern.

Passives Teambuilding, wie gemeinsame Aktivitäten und informelle Treffen, kann eine lockere Atmosphäre schaffen und den Teamgeist stärken. Aktives Teambuilding, durch strukturierte Aktivitäten und Workshops, bietet die Möglichkeit, gezielt auf bestimmte Teamherausforderungen einzugehen und die Zusammenarbeit zu verbessern.

Darüber hinaus ist nach Teambuildings eine höhere Zufriedenheit der Mitglieder und eine bessere Leistung bei der Aufgabenerfüllung zu erwarten. 

Nicht zuletzt tragen Teambuildings zum Aufbau guter zwischenmenschlicher Beziehungen (Sympathie, Vertrauen) bei, reduzieren das Konfliktniveau und stärken den Zusammenhalt, den Teamgeist und die Mitarbeiterbindung (WPGS).

Wenn man mit Freude zur Arbeit geht, wenn man das Gefühl hat, ein wichtiger Teil von etwas Größerem zu sein, wenn man bereit ist, alles für die persönliche Entwicklung, aber auch für die Entwicklung des Unternehmens zu tun, dann bringt man gute Leistungen. 

Teambuilding kann jedoch unterschiedlich aussehen, je nachdem, ob es sich um ein bereits bestehendes Team handelt oder ob aus einer neuen Gruppe von Mitarbeitern ein Team gebildet werden soll (z.B. für ein  bestimmtes Projekt).

Es ist auch wichtig, die verschiedenen Beziehungen innerhalb eines Teams zu kennen- die Beziehungen zwischen den einzelnen Teammitgliedern und die Beziehungen innerhalb des Teams als Ganzes – zu kennen, um ein effektives Teambuilding zu ermöglichen.

Wie plant man das perfekte Teambuilding? -10 Fragen vor der Planung des perfekten Teambuildings

Zwar gibt es Möglichkeiten wie tägliche Teambuilding-Maßnahmen und Spiele direkt am Arbeitsplatz. Aber sind einmalige Bonding-Events nicht eine bessere Teambuilding-Strategie?

Es gibt eine breite Palette von Aktivitäten, die die Teambindung stärken und den Teamgeist verbessern können. Je nach den Vorlieben und Interessen Eures Teams könnt ihr die Aktivitäten anpassen, um ein maßgeschneidertes Teambuilding-Erlebnis zu schaffen.

Welche Fragen müssen bei der Planung des perfekten Teambuilding-Events gestellt werden? 

1. Warum machen wir das? – Welches Ziel hat das Teambuilding und Gibt es ein konkretes Problem? 

Wie oben ausführlich beschrieben, müssen Ziele und Erwartungen definiert werden. Ein klares Verständnis der Situation des Teams und seiner Bedürfnisse ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Teambuilding-Planung.

2. Wer soll am Teambuilding teilnehmen?

Es ist wichtig, ein Teambildungsformat zu wählen, das alle anspricht. Alle sollten teilnehmen können und sich dabei wohlfühlen, um eine Leistung aus dem Team herauszuholen. Weitere Frage hier wäre, ist die Teilnahme verpflichtend oder freiwillig?

3.Welche Erwartungshaltungen haben die Teilnehmenden?

Vor der Veranstaltung sollten neben den Zielen auch die Erwartungen des Teams festgelegt werden. Es sollte auch überlegt werden, wie die Teilnehmenden dazu gebracht werden können, positiv und erwartungsvoll in das Teambuilding zu gehen. 

4.Haben wir  einen vorgesehenen Termin für das Teamevent?

Es muss ein Termin gefunden werden, an dem möglichst viele, idealerweise alle Teammitglieder teilnehmen können.Passt der Termin in die strukturelle Terminplanung der Abteilung und gibt es Konflikte mit der Urlaubsplanung?Wie viel Zeit plant Ihr für das Teambuilding?

5. Gibt es ein festgelegtes Budget?

Obwohl es bereits einen freien Streubeitrag von 110 (ab 1.1.2024 150 EUR) für Betriebsveranstaltungen gibt, muss ein Budget erstellt werden. Die finanzielle Situation des Betriebes und der Einzelmitglieder muss im Rahmen der Organisation offen diskutiert werden. 

6. Wo soll das Teambuilding stattfinden?

Eine Aktivität in der Stadt, eine kurze Fahrt zu einem bestimmten Ort, vom Büro oder sogar von zu Hause aus? Es gibt viele Möglichkeiten in eurer Nähe oder sogar für Hybrid-/Remote-Events, an denen Euer Team teilnehmen kann.

7. Ist nach dem Teamevent eine Evaluation geplant?

Viele Teambuildings und Workshops bieten eine Reflexionsrunde am Ende der Veranstaltung an, eine Chance, die jedes Team nutzen sollte. Die Frage ist, was man nach dem Event macht, hat es zu Diskussionen geführt und die Kommunikation im Team verbessert? 

8. Welche Teambildung passt zu unserem Team?

Eine gut durchdachte Entscheidung, bei der sich alle einig sind, dass es das perfekte Teambuilding für Euch ist, egal ob Ihr Euch von Profis beraten lasst oder einfach selbst im Internet recherchiert.

9. Welche Ideen gibt es im Internet? Welche Teambuildings sind am beliebtesten? 

Absolute Klassiker wie Teambouldern, Teambowling oder Teambogenschießen liegen nach wie vor im Trend. Auch kulinarische Events aller Art – von Kochkursen bis hin zu verschiedensten Verkostungen – erfreuen sich großer Beliebtheit. Für aktive Teams aller Art gibt es eine Vielzahl an Rallyes und für alle, die gerne die Köpfe zusammenstecken, werden Quizzes, Escape Rooms und allerlei rätsellösungsorientierte Teamevents veranstaltet. Nachhaltige Events und traditionelle Teambuilding-Workshops gewinnen ebenfalls an Bedeutung. 

10. Können wir alles selbst organisieren? 

Brauchen wir Hilfe? Wer übernimmt die Organisation? Sollen wir uns an einen Marktplatz für Teamevents wenden?

Hier haben wir auch die richtige Antwort für Euch! Ja, wendet Ihr Euch an @dreamteam. We are happy to be of your assistance! 

Wie wir bereits gemeinsam verfolgt haben, hat Teambuilding/Teamentwicklung viele Vorteile, aber das Hauptziel ist die Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit im Team. Warum? Weil zahlreiche Studien gezeigt haben, dass Zusammenarbeit die Leistung steigert. Im Gegensatz dazu kann die Produktivität um mehr als 20% sinken, wenn Mitarbeiter isoliert voneinander sind. 

Klingt bekannt? Dann nehmt Euch jetzt Zeit, Euer Team zu finden, Euer Teamevent zu organisieren und aus einem Haufen ein Dreamteam zu machen! 


Solltet Ihr Schwierigkeiten haben, ein Teamevent zu finden, kontaktiert uns unter dreamteam oder ruft uns an unter +49 69 87 004 80 20. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Eurem Team!

Das könnte dich auch interessieren: